stempel tipp mit daumen hoch

Klicken und mehr erfahren! >>>

Nonacne
Derminax
trioxil

Aknefug – hilfreiches Arzneimittel bei Akne?

Bei Aknefug handelt es sich um eine Arzneimittelgruppe, die sich mit der Behandlung von der Hautkrankheit Akne beschäftigt und dieser dient. Hierunter fallen drei unterschiedliche Medikamente: Erythromycin, Isotretinoin und Benzoylperoxid. Hinzu kommt ein Medikament Aknefug, welches unter diesem Handelsnamen vertrieben wird, und der lokalen Anwendung dient. Dieses tritt in Form von Salben oder Pasten auf.
Aknefug

1. Aknefug El

Bei Aknefug El handelt es sich um eine Lösung, die der äußeren Anwendung auf der Haut dient. Sie wird angewendet, wenn es zu einer entzündlichen Form von Akne gekommen ist.
Das enthaltene Antibiotikum Erythromycin dient der Bekämpfung unterschiedlicher Bakterien, die eine Entstehung dieser entzündlichen Form von Akne begünstigen. Erythromycin ist Teil der Gruppe von Schmalspektrumantibiotika. Das heißt, dass dieses Antibiotikum lediglich gegen eine kleine Gruppe von Erregern wirkt. Bei Bakterien außerhalb dieser Gruppe ist es hingegen wirkungslos. Liegt eine Überempfindlichkeit gegen Penicillin bei einem Patienten vor, so stellt Erythromycin eine gute Alternative für eine Behandlung dar.

Tatsächlich kann Aknefug El nicht nur bei Patienten mit Akne eingesetzt werden, sondern auch um eine Mittelohrenentzündung oder eine Nasennebenhöhlenentzündung effektiv zu behandeln. Generell wird dieses Medikament gut vertragen, allerdings können folgende Nebenwirkungen auftreten: leichte Magen-Darm-Beschwerden, Tinnitus oder auch zeitweilige Höreinschränkungen. Wird die Lösung auf die Haut aufgetragen, so kann es zu einer Kontaktallergier kommen, zu Austrocknungserscheinungen, Rötungen, einem Brennen auf der Haut, ebenso wie zu Juckreiz.

2. Aknefug Iso

Der Zusatz Iso in Aknefug Iso steht für Isotretinoin. Dieses ähnelt Vitamin A und ist bereits seit dem Jahr 1982 zugelassen als Medikament gegen Akne. Dieses Medikament dient dazu, die Größe von Talgdrüsen, die sich in der Haut befinden, zu reduzieren. Dies hat zur Folge, dass sich die Produktionsrate dieser Drüsen normalisiert. Liegt eine entzündliche Akneerkrankung vor, so kann die Heilung durch Zugabe von Isotretinoin beschleunigt werden. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass nach dem Absetzen von Isotretinoin ein Rückfall keine Seltenheit darstellt. Bei rund 60 Prozent der Patienten ist somit eine weitere Therapie notwendig.
Erfolgt eine Behandlung mit Aknefug Isotretinoin, so muss man mit dem Auftreten einer weiten Bandbreite von Nebenwirkungen rechnen. Aus diesem Grund findet dieses Medikament lediglich Anwendung in besonders schweren Krankheitsfällen. Folgende Nebenwirkungen können auftreten: kleine Entzündungen von Hautpartien, Schuppungen der Haut, Ausschlag, starker Juckreiz. Außerdem können Nasenbluten, Schleimhautentzündungen und Haarausfall auftreten. Wird das Medikament oral eingenommen, so können Störungen der Leberfunktionen und des Fettstoffwechsels auftreten. Sehr selten kommen nach einer Einnahme von Isotretinoin auch Leberentzündungen vor. Zudem selten sind Sehstörungen, die sich durch Fehlsichtigkeit, Nachtblindheit oder aber auch eine Farbblindheit ausdrücken.

Da das Spektrum an Nebenwirkungen umfangreich ist, sollte die Verwendung von Isotretinoin in jedem Fall vorher abgewogen werden. Wurden bei einem Patienten Fettstoffwechselstörungen, Hauterkrankungen oder auch Störungen des Augeninnendrucks festgestellt, sollte Isotretinoin nicht eingenommen werden.

3. Aknefug Oxid/Bp

Aknefug mit Benzoylperoxid dient der äußeren Anwendung bei Akne. Die Anwendung erfolgt insbesondere bei Knötchenbildung und Eiterblässchen.

Durch sein Auftragen wird die Neubildung von Mitessern verhindert. Zudem wird die Talgproduktion gesenkt, so dass sich der auf der Haut bestehende Fettgehalt reduziert. Es erfolgt eine Hemmung der Aknehervorrufenden Bakterien, so dass Entzündungen schneller abklingen können. In Bezug auf Nebenwirkungen wurden bisher lediglich Überempfindlichkeitsreaktionen festgestellt. Diese zeigen sich in Form von Hautrötungen, einem leichten Brennen oder auch einer Schuppung der Haut. Treten diese Nebenwirkungen auf, so sind diese in der Regel nicht stark und bereits nach einiger Zeit wieder verschwunden.

4. Aknefug

Unter diesem Handelsnamen wird ein Medikament vertreiben, welches Anwendung bei leichter bis mäßiger Akne findet. Auch dieses Medikament enthält Benzylperoxid. Diese Salbe wird zweimal täglich aufgetragen und muss für zwei bis drei Minuten einwirken. Danach sollte sie mit warmem Wasser abgewaschen werden. Treten Hautreaktionen auf, beispielsweise Rötungen oder ein Spannungsgefühl, sollte die Verwendung auf eine Anwendung an jedem zweiten Tag reduziert werden.

Aknefug

Aknefug
9.1

Wirksamkeit

9/10

    Anwendung

    9/10

      Preis / Leistung

      9/10

        Pros

        • Gute Wirksamkeit
        • Unterstützt den Säureschutzmantel der Haut
        • Mild desinfizierend

        Cons

        CLOSE
        CLOSE