stempel tipp mit daumen hoch

Klicken und mehr erfahren! >>>

Nonacne
Derminax
trioxil

Akne Conglobata

Die meist verbreitete Hautkrankheit überhaupt ist Akne. Meist leiden Jugendliche im Verlauf der Umstellung zum Erwachsenen darunter. Im Gesicht und hier vermehrt im Bereich des Kinns und der Stirn treten Pickel, Mitesser und Pusteln auf. Ist die Akne, die auch Akne vulgaris genannt wird nicht übermäßig stark bei dem Patienten ausgebildet, kann diese mit Pflegeprodukten selbst bekämpft werden. Ansonsten führt leider kein Weg an einem Besuch des Hautarztes vorbei. Die Akne vulgaris ist die häufigste Form der Krankheit und betrifft Jungen und Mädchen während ihres hormonellen Umschwunges. In vielen Fällen trifft es die Jungen härter als die Mädchen.

Die drei unterschiedlichen Formen der Akne Vulgaris

Zum einen gibt es die Akne comedonica. Bei dieser Form der Akne entstehen im Bereich des Gesichtes Mitesser. Bei Entfernungen durch den Patienten sind Entzündungen an diesen Hautpartien möglich.

Die Akne papulopustulosa findet sich häufig auf dem Rücken und im Gesicht in Form von Pickeln und Mitessern wieder. Diese sind in den meisten Fällen entzündet.

Bei der Akne conglobata hat es der Patient mit der stärksten Akne zu tun. Aus den Pickeln werden Knoten. Schnell entzünden sich die betroffenen Hautpartien und hinterlassen häufig Narben.

Derminax

Begriffserklärung und Gründe für eine Akne Conglobata

Genau wie bei den beiden anderen Formen der Akne liegt der Beginn dieser Erkrankung in der Pubertät. Vermehrt leiden Männer unter den Symptomen der Akne. Genauso ist es möglich, dass auch Frauen unter ihr leiden. Ist die Pubertät überstanden, so verringert sich auch meist die Akne. Ausnahmen bestätigen aber, dass einige Patienten die Krankheit deutlich länger aushalten müssen. Für den Beginn der Krankheit können eine Beeinträchtigung des Immunsystems und hormonelle Änderungen hinsichtlich der Geschlechtshormone der Auslöser sein.

Was sind die Anzeichen der Akne?

Sichtbar wird die Akne am Rücken, an Gesäß, an den Wangen und auch oft an den Schläfen. Besitzt der Patient fettige Haut und neigt zudem noch an einer hohen Verhornung, kommt es zu vielen, groß ausgebildeten Mitessern. Diese finden sich an den eben beschriebenen Stellen wieder. Eine hohe Verhornung der Haut bedeutet, dass sich das Deck- und Drüsengewebe umbildet. So kommt es zu Hornzellen. Bei den Personen entstehen Knoten, die sehr wehtun und entzündet sind. Häufig gelangen diese bis in die Unterhaut. Liegt ein Knoten dicht neben einem anderen, entstehen große entzündete Gebilde. Diese sogenannten Abszesse füllen sich mit Eiter. Um den Eiter loswerden zu können, muss sich der Körper einen Weg suchen. Hierbei entsteht die Fistel, eine röhrennetzartige Verbindung mit der Oberfläche zur Haut. So kann der Eiter aus der Haut entweichen. Leider hat die Genesung dieser Knoten einen starken Nebeneffekt, denn es kommt häufig zu vielen Narben und die Gesundung dauert sehr lange.

Welche Formen der Therapie und Behandlung gibt es für diese Art der Akne?

Anders als zum Beispiel bei der schwächsten Form von Akne, die der Betroffenen selbst weitestgehend heilen kann, muss eine Akne Conglobata durch einen Arzt behandelt werden. Isotretinoin wird bei sehr starker Akne auf die betroffenen Wunden gegeben. Bei Anwendung solch eines Präparates reduzieren sich die Talgdrüsen und es kommt zur Genesung. Trotzdem kann es zu einem erneuten Ausbruch der Krankheit kommen. Hier sollte besonders auf die Nebenwirkungen geachtet werden, was der zu behandelnde Arzt überwacht. Auch wird Azelainsäure zur Bekämpfung der Krankheit benutzt. Durch Anwendung dieses Arzneimittels wird der Vorgang der Verhornung normalisiert. Des Weiteren funktioniert das Mittel antibakteriell. Genauso wird auch Clindamycin eingesetzt. Hierbei handelt es sich um ein Bakterien stoppendes Antibiotikum. Zur weiteren Therapie werden häufig Tabletten genutzt. Diese helfen so über den Blutkreislauf von innen an den zu heilenden Stellen. Vielen Betroffenen geht es nicht nur äußerlich nicht gut, sondern sie erleben auch psychisch infolge der Krankheit viel Elend. Aus diesem Grund kann ein Heilverfahren von Nöten sein und wird vielen Patienten nahe gelegt.

hydroviton